Dienstag, 5. Februar 2013

Wildscheinkenner aufgepasst!

So, Leute, heute ist was komisches passiert... Zumindest finden die Herrschaften es komisch - ich ja nicht so *gg*

Jetzt, wo es bei uns immer wärmer - die letzten Tage waren wieder etwas kühler und es hat sogar nochmal geschneit - wird, gehen wir viel im Wald Gassi.

Hauptsächlich bei 'unserem' Wildschweingehege, weil Frauchen die Schweine so süß findet (-.- Frauchens!)

Hier *klick* könnt ihr euch nochmal meine Schweinefreunde angucken - es sind allerdings jetzt nur noch vier Stück und die sind wie gesagt, jetzt ein bisschen größer geworden! *gg*

Heute hat sich eines der Schweinchen (die sind ganz schön gewachsen...) vor den Herrschaften hingelegt. Es hat sich gestreckt und dann hingelegt, auf die Seite und dann hat es gewartet und ein bisschen gegrunzt.
Das ganze hat es dreimal gemacht...

Frauchen macht sich nun Sorgen, dass es dem Schweinderl vielleicht nicht gut ging... oder wollte es vielleicht doch bloß am Bauch gekrault werden?!

Was meint meine werte Leserschaft - kennt sich da jemand aus?

Der schwarze Hund

PS.: Im Wald haben wir dann noch was anderes, seltsames entdeckt - dazu kommen wir in den nächsten Tagen! Da müssen wir schließlich Fotos mitbringen!

Kommentare:

  1. Hallo schwarzer Hund,
    also so richtig Ahnung haben wir nicht von Wildschweinen. Die sind nämlich bei uns in keinem Gehege, sondern wandern im Wald umher. Weil unser Frauchen ein Schisser ist, treten wir jedesmal den Rückzug an wenn wir viele Spuren von ihnen entdecken. Hoffen wir mal das euer Schwein am Bauch gestreichelt werden wollte.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Schwarzer Hund,

    ich bin ja eigentlich DER Wildschweinexperte, aber so etwas ist mir noch nieeee passiert: ein Wildschwein, das sich hinlegt und gekrault werden will!! incredibile veramente!!! bist du auch sicher, dass wir von ein und demselben Tier sprechen?? *grins*

    Ciao
    Cosimo der Wildschweinjaeger

    AntwortenLöschen
  3. Huhu ^^

    Also auch wenn ich Forstwissenschaften studiere *grins* hab ich davon grad keine Ahnung... vielleicht wollte es gekrault werden? ^^
    Ich muss mich aber noch erklären: Ich bin erst 1. Semester und Wildbiologie hab ich erst im 2.
    Also kann ich dir in einem halben Jahr vllt weiterhelfen ^^
    LG,
    die Opp

    AntwortenLöschen
  4. Hi Schwarzer Hund,
    das kleine Wildschweinchen lebt doch in der Nähe der Menschen ...
    Im Fernsehen kam mal ne Sendung, da wurde so ein Kleines mit der Flasche aufgepäppelt...
    Du das hat sich fast verhalten wie ein Hund...
    Immer der Ziehmama hinter her...immer wollte es gestreichelt werden...sogar im Bett wollte es schlafen...
    und dann kam es auch in ein Wildschweingehege...Dort besucht es seine Ziehmama ganz oft.
    Das Wildschweinschen war ganz lieb...
    Bestimmt wollte es gekrault werden...
    Dein Frauchen soll aber trotzdem schön vorsichtig sein...ist ja ein Wildschwein ok ein wohl zahmes...
    Liebe Grüße von Sylvia und wuff von Tibi

    Ach hab ich dir schon geschrieben...mein Weihnachtskalender-Halsband kommt recht bald.
    UND ES IST GANZ LEICHT JUHU...da freuen wir uns so drüber.

    AntwortenLöschen
  5. Ein zahmes Wildschwein? Ein Wildschwein, das Menschen mag? Wenn beid e Fragen mit Ja beantwortet werden (lach), dann wollte es gekrault werden.

    AntwortenLöschen
  6. Naja, wenn es hier Rehe gibt die alleine auf 2 Menschen und 5 Hunde drauf zu laufen ^^ mich wunder gar nichts mehr ;-)
    aber bei uns sind die Rehe zum Beispiel auch sehr entspannt mit Menschen in der Nähe und ich vermute, dass es die ausgewilderten sind, die am zahmsten sich hier verhalten.

    liebe Grüße
    Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen